Herzlich willkommen

Wie finde ich das richtige Inkontinenzmaterial für meine Bedürfnisse?

das richtige Inkontinenz-Hilfsmittel finden

Die richtige Versorgung für jeden Inkontinenzfall zu finden ist nicht ganz einfach. Viele Faktoren spielen da eine Rolle. Erstmal sollte man sich über den Grad der vorliegenden Inkontinenz klar sein. Man unterscheidet:

Tröpcheninkontinenz: ein tropfen

Permanenter Urinverlust in Kleinstmengen innerhalb 4 Stunden unter 50 ml.
Dies ist eine fast ausschließlich bei Männern auftretende Blasen-Entleerungsstörung, wenn ein Abflusshindernis z.B. durch eine vergrößerte Prostata vorliegt. Hierfür eignen sich besonders anatomisch angepasste Herrenvorlagen (Männereinlagen).  Empfohlene Produktsaugfähigkeit bis 150ml

zu den passenden Produkten 

 

Leichte Inkontinenz: zwei Tropfen

Der Urinverlust innerhalb 4 Stunden ist weniger als 100 ml.
(Wird nicht durch Krankenkassen vergütet, da es keine Krankheit im Sinne der Krankenkassen Verordnung darstellt!) Urinverlust in kleinen Mengen bei bestimmten Belastungssituationen wie niesen, husten, lachen oder Sport. Oft auch als Stressinkontinenz bezeichnet. Bei dieser Form der Inkontinenz sollten Sie leichte Vorlagen / Einlagen (leicht bis mittlere Saugstärke) mit einer entsprechenden Schutzhose oder Netzhose verwenden. Empfohlene Produktsaugfähigkeit 150ml bis 300ml

zu den passenden Produkten

 

Mittlere Inkontinenz: drei Tropfen

Der Urinverlust innerhalb 4 Stunden liegt bei ca. 100 - 200 ml.
Es kann eine Dranginkontinenz vorliegen. Oder allgemein gemischte Inkontinenz - Abgang von mittleren bis grösseren Urinmengen in unregelmässigen Abständen bei Belastungen und starkem Harndrang mit nicht mehr beherrschbarem Urinabgang. Auch hier können Sie noch Vorlagen verwenden, jedoch mit höherer Saugstärke in anatomischer Form. Auch leichte Windelhosen mit Klettverschluß oder Pants für sehr mobile Personen bieten gute Versorgungsmöglichkeiten. Diese lassen sich leicht an und ausziehen wie ein Slip. (Pants erhalten Sie auch in unterschiedlichen Saugstärken) Empfohlene Produktsaugfähigkeit 300ml bis 750ml

zu den passenden Produkten

 

Schwere Inkontinenz: vier Tropfen

Der Urinverlust innerhalb 4 Stunden ist mehr als 200 ml.
Dranginkontinenz, Reflexinkontinenz (neurogen, phathologischer spinaler Reflex ohne Gefühl für Harndrang). Plötzliche vollständige Blasenentleerung mit großen Urinmengen. Bei diesem Schweregrad sollten Sie doch schon richtige Windelhosen verwenden. Diese erhalten Sie  in unterschiedlichen Saugstärken und verschiedenen Außenmaterialien. Die Saugstärke sollte immer der anfallenden Urinmenge entsprechen, da mit zunehmendem Saugvolumen in der Regel auch die Windel dicker und unbequemer wird. Zudem sollte eine mobile Person eine atmungsaktive Variante für mehr Komfort wählen. Empfohlene Produktsaugfähigkeit über 1000ml

zu den passenden Produkten

 

Schwerste Inkontinenz (totale Inkoninenz): fuenf Tropfen

Unkontrollierter, dauernder Urin- und Stuhlabgang.
Hier sollte zusätzlich wie bei der schweren Inkontinenz noch eine entsprechende Schutzhose aus PU oder PVC genutzt werden. Empfohlene Produktsaugfähigkeit über 1500ml

zu den passenden Produkten

 

Die Größe von geschlossenen Systemen

Die Größe einer Windelhose oder Pants ermitteln Sie indem Sie ihren Hüftumfang messen:

Hüftumfang ca.:

40 - 60 cm -  XS (extra small)
60 - 80 cm - S (small)
80 - 110 cm
- M (medium)
100 - 150 cm - L (large)
110 - 170 cm
- XL (extra large)
140 - 240 cm - XXL (Sondergrößen)

Diese Angaben können je nach Hersteller variieren, die genauen Angaben zu jedem Produkt finden Sie jeweis in den Artikelbeschreibungen.

Sollten Sie noch fragen haben oder eine Beratung wünschen stehen wir ihnen gern zur Seite. Auch der Versand von Muster verschiedener Hersteller ist möglich, nutzen Sie hierfür das Kontaktformular

Hier noch mal eine Video zur Anlegetechnik der verscheidenen Inkontinenzprodukte (Video Paul HARTMANN AG)