Herzlich willkommen





Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen eine wunderschöne und besinnliche Adventszeit.
Bitte beachten Sie, das es jetzt bereits zu Lieferverzögerungen kommen kann. Diese können sich auch bis ins neue Jahr fortsetzen. Infos zum Feiertagsversand finden Sie hier.

Hüftschutzhosen

Hüftschutzhosen

Im fortgeschrittenen Alter wächst das Risiko eines Oberschenkelhalsbruch bei einem Sturz überproportional. Auf Grund von Knochenabbau (Osteoporose) betrifft dies überwiegend ältere Menschen. Sturz gefährdeteten Personen wird zur Vermeidung von Sturzverletzungen dringend empfohlen einen Slip mit Hüft-Protektoren (Schutzpolstern) zu tragen. Es besteht zwar keine Garantie, dass der Gebrauch eines Slips mit Hüftprotektoren, die sogenannte Hüftschutzhose, Verletzungen in jedem Fall verhindern kann. Jedoch können diese Protektoren die Folgen eines Sturzes deutlich mindern. Die eigentlichen Hüftprotektoren (aus viscoelastischen Weich-Schaum) können einfach aus den Slip entnommen und wieder eingesetzt werden. Somit kann die Hüftschutzhose hygienisch gereinigt werden. Mehr Informationen

Gitter Ansicht Listen Ansicht

In absteigender Reihenfolge

21 Artikel

Gitter Ansicht Listen Ansicht

In absteigender Reihenfolge

21 Artikel

unsere Empfehlung bevor es zu einen Sturz kommt



Das sind die Fakten

95% der Hüftfrakturen haben Stürze als Ursache und führen oft zu langwährigen Krankenhausaufendhalten. In vielen Fällen muss das gebrochene Hüftgelenk durch ein künstliches Hüftgelenk operativ ausgetauscht werden. Da bei älteren Menschen die Heilung sehr langsam von statten gehen kann und auch im Anschluss meist eine Reha Maßnahme erfolgen muss, geht sehr viel Lebenszeit ins Land. Auch nach allen Maßnahmen sind weitere bleibende Behinderungen keineswegs auszuschließen, welche die Lebensqualität massiv einschränken können. Zudem kommt es vor das bis zu einem Viertel der Patienten bereits im ersten Jahr nach der Fraktur stirbt. Dies alles sollten genug Gründe sein um ausreichend mit Hüftschutzhosen vorzubeugen.

Bewiesene Wirksamkeit von Hüftschutzhosen (Hüftschutzprotektoren)

Ein ausreichender Hüftschutz kann bis zu 90% der Folgen eines Sturzes verhindern. Dies haben viele Studien bewiesen. Aus diesem Grund sollten Angehörige oder Pflegepersonal explizit auf die gefährdetet Person einwirken, und diese motivieren einen Hüftschutzslip zu tragen. Ach wenn die Person noch gut zu Fuß ist sind doch die Folgen bei einem Sturz die gleichen. Geraden wenn die Person schon von Inkontinenz betroffen ist, lässt sich diese Hüfthose ohne weiteres mit integrieren, da sie gleichzeitig eine ideale Fixierhose darstellt. Ausgenommen von den Sicherheitsgürteln welche über der Tageshose getragen werden.