Herzlich willkommen

Mehr zum Thema Inkontinenzartikel bei Harninkontinenz, Blasenschwäche oder Stuhlinkontinenz.

wissenswertes zu aufsaugenden Hilfmitteln

Direkt zu den entsprechenden Artikeln:

Windeln für Erwachsene   Pants für Erwachsene   Einlagen & Vorlagen   Stuhlinkontinenz Produkte   Ladyvorlagen   Männervorlagen   Übergrößen Produkte   Bunte / Folienwindeln



Erfahren Sie mehr über Inkontinenzprodukte und Ihren Anwendungsbereichen.

Inkontinenz ist heutzutage immer noch ein Thema, welches von betroffenen Personen beschwiegen wird. Doch ist dies eine sehr häufige Erkrankung, unter der in Deutschland etwa sechs bis acht Millionen Menschen leiden sowohl Frauen und Männer. Entleerungsstörungen, Blasenfunktionsstörungen und Harn- Inkontinenz, treten in jedem Alter auf. Jedoch nimmt die mit zunehmenden Alter die Wahrscheinlichkeit einer solchen Erkrankung zu. Die Ursachen für diese Erkrankungen können vielseitig sein und sollten daher in der Regel durch einen Urologen oder gynäkologisch abgeklärt werden.

Wir können Sie nur bei der Wahl der entsprechenden Hilfsmittel unterstützen.

Das Spektrum an Inkontinenz Hilfsmittel ist groß und meist unübersichtlich. Es wird dem unter Inkontinenz leidenden Personen nicht leicht gemacht das für ihm passendes Produkt zu finden. Zudem hängt die Wahl des richtigen Produktes von mehreren Faktoren ab. Entscheidend für die Produktfindung ist der Schweregrad und die Form der Inkontinenz, aber auch die anatomischen Verhältnissen sowohl das persönliche Wohlbefinden. Das Inkontinenzprodukt soll den betroffenen den Alltag erleichtern und ihm mehr Lebensqualität schenken.

Wir bieten überwiegend saugende Inkontinz-Artikel an, dies sind Artikel welche für den Einmalgebrauch hergestellt wurden. Man unterscheidet in diesem Bereich in offenen und geschlossenen Systeme.

Das offene System. (Inkontinenzeinlagen & Vorlagen)

Wird verwendet unter anderem für alle leichteren Formen der Inkontinenz oder Tröpfcheninkontinenz. Es besteht aus eine Rechteck- oder anatomische Inkontinenzeinlage und einer Fixierhose oder Netzhose. Mit Verwendung Schutzhose aus PVC oder Baumwolle, zum Beispiel von Suprima, und einer diskreten Einlage kann der Betroffene auf ein sicheres und bequemes System zurückgreifen. Auch spezielle Hüftschutzhosen bieten sich als Fixiersystem an und bieten zusätzlichen Schutz bei Stürze. Diese Form der Inkontinenzversorgung ist geeignet für mobile Personen, welche sich selbst an und aus ziehen können. Für die leichte Form der Inkontinenz gibt es noch verschiedene Vorlagen für Männer oder Frauen.

Für Männer sind sogenannte Herrenvorlagen erhältlich. Diese können in verschiedenen Formen geliefert werden. Diese sind auch wiederum abhängig von der benötigten Saugstärke oder der aufzunehmenden Urinmenge. Die Herrenvorlagen bekommt man zum Beispiel von dem Hersteller Abena, Seni oder auch Tena. Auch von Suprima bekommen sie entsprechend für die Bedürfnisse des Mannes angepasste Schutzhosen.

Für Frauen erhält die Betroffene Person spezielle Ladyvorlagen wie Tena Lady oder Seni Lady. Diese Vorlagen sind auch wunderbar mit einer Baumwoll- Inkontinenz Schutzhose zu ergänzen.

Bei mittlerer bis schwerer Inkontinenz sollte man schon auf anatomische Inkontinenzvorlagen mit einer höheren Saugstärke ab 800ml zurückgreifen. Für diese Vorlagen gibt es auch spezielle Fixiersysteme wie die Fixierhose Seni Comfort oder die Windelslips von Suprima. Eine anatomische Inkontinezvorlagen ist wie eine acht geformt und bietet dem Träger eine hohe Sicherheit im vorderen sowie hinterem Bereich der Inkontinenzvolage.

Das geschlossenen System (Windeln & Windelhosen)

Dies kann zum Beispiel eine Windelhose oder ein Windelslip, auch Pants genannt sein. Ein geschlossenes System umfasst immer den gesamten Genitalbereich.  Eine Auswahl an Windeln für Erwachsene finden Sie hier

Windelhosen sind aufgebaut wie Kinderwindeln und werden meist durch zwei seitlichen Klettverschlüssen verschlossen und können mehrfach geöffnet und geschlossenen werden. Diese Windelhosen erhält man in verschiednen Saugstärken und von verschiedenen Herstellern wie Abena, Seni, Hartmann oder Tyco / Lille. Sie können für jeden Inkontinenzgrad bis hin zu schwerster Inkontinenz eingesetzt werden.

Inkontinenzslips oder auch Windelpants genannt sind Slip-ähnliche Windeln, welche an der Seite geschlossen sind. Sie werden wie eine gewöhnliche Unterhose angezogen und benötigen keinen weiteren Schutz. Ideal ist diese Form der Windel für Personen ohne körperliche Einschränkungen, welche ihren Tagesablauf noch selbstständig meistern. Es werden keine helfenden Hände benötigt. Idealerweise lassen sich die Windelpants nach Gebrauch seitlich aufreißen und ermöglichen somit ein leichtes und sicheres Entfernen der benutzten Windel.

Windelpants sind sie komfortabelste Art der Erwachenenwindel.

Festlegung des Schweregrades der Inkontinenz:

  • Die leichte Inkontinenz, hier beträgt der Harnverlust weniger als 100 ml in 4 Stunden.
  • Die mittlere Inkontinenz, hier beträgt der Harnverlust ca. 100 – 200 ml in 4 Stunden.
  • Bei schwerer Inkontinenz beträgt der Harnverlust ca. 200 – 300 ml in 4 Stunden. Zusätzlich kann auch eine Stuhinkontinenz vorliegen.
  • Die schwerste Form der  Inkontinenz liegt vor, wenn der Harnverlust mehr als 300 ml in 4 Stunden beträgt, häufig begleitet mit Stuhlinkontinenz.

Wahl des Herstellers oder der Marke von Inkontinenzprodukten:

Die Qual der Wahl macht auch bei Inkontinenzprodukten keinen Halt. Oft sind betroffene Personen voreingenommen, da die Versorgung durch Krankenkassen oft eine Folge von Sparmaßnahmen sind. Viele Marken / Hersteller produzieren spezielle „Kassenmodelle“, welche den Qualitätsanforderungen von Inkontinenten Personen nicht genügen. Anderseits werden Sie oft durch Werbung beeinflusst oder Sie kennen bereits Hersteller-Marken aus einem Krankenhausaufendhalt. Wir empfehlen, seihen Sie offen für neue Produkte. Auch weniger bekannte Marken, wie zum Beispiel AMD bieten hohe Qualität zum günstigen Preis. Auch die Wahl der entsprechenden Saugstärke sollte berücksichtigt werden. Eine Unterversorgung ist genauso ungünstig wie eine Überversorgung, diese gibt zwar ein hohes Sicherheitsgefühl jedoch leidet der Komfort darunter. Das Inkontinenzhilfsmittel wird dicker, es trägt mehr auf und sorgt für übermäßigen Wärmestau. Die Hersteller geben im Regelfall immer die höchstmögliche Absorptionsmenge an, welche in der Realität nie erreicht wird. Gemessen wird indem die Windel trocken gewogen wird, anschließend komplett in Flüssigkeit getaucht, bis sie vollgesogen ist. Und anschließend noch mal gewogen, die Differenz ist dann die angegeben Saugmenge. Als Faustregel sollten Sie von nur einem Drittel der Angaben ausgeben. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in Form einer Bemusterung, das passende Inkontinenz Produkt zu finden. Oder Sie lassen sich durch uns ausführlich beraten.

Wir möchten Ihnen und den betroffenen Personen mit unserem sehr umfangreichen Sortiment eine Auswahl an qualitativ sehr hochwertiger Produkte der führenden Hersteller bieten. Unsere Inkontinenz- Produkte sollen helfen und unterstützen, um die Auswirkungen der Inkontinenz zu lindern oder den Tages- und Nachtablauf so angenehm wie möglich zu gestalten. Auch das Thema Bettschutz und Pflegebedarf können wir mit eine vielzahl von Produkten abdecken.